Die Theatergruppe Steinhuserberg ist weitherum bekannt für ihre bodenständigen Volkstheater.

Auch im 2017 bewiesen die Theaterspielerinnen- und spieler mit der Aufführung des Stücks "Es verlockends Aagebot" wieder ihr Talent fürs Volkstheater. Unter der Regie von Beat Röösli wird die Volkstheater-Kultur weiter gepflegt. Hier finden Sie die Personen und ihre Darsteller.

Mit dem Volksstück "De Förschter vo de Waldegg" von Josef Brun vermochten die Theaterspielerinnen und -spieler im 2016 unsere treuen Gäste vollends zu begeistern. Auch in diesem Jahr führte Beat Röösli Regie. Die Personen und ihre Darsteller finden Sie hier.

Im 2015 spielte die Theatergruppe erstmals unter der Regie von Beat Röösli. Im Volksstück "Uf de Bonzealp" von Josef Brun haben die Spielerinnen und Spieler die zahlreichen Besucher wieder wunderbar zu unterhalten gewusst. Die Personen und ihre Darsteller finden Sie im Konzertprogramm.

Mit dem im 2014 aufgeführten Theater "Ds Aabeliecht" von Ernst Hunziker hat die Theatercrew an die Jahrzehnte lange Volkstheatertradition angeknüpft. Unter der Regie von Stefan Schärli wurde das unterhaltsame Stück mit viel spielerischem Können gezeigt. Die Personen und ihre Darsteller finden Sie im Konzertprogramm.

Fotos von den Aufführungen finden Sie in der Fotogalerie.

Auch im 2013 haben die Theaterspielerinnen und -spieler wieder ein gehaltvolles Volksstück auf die Bühne gebracht. Unter der Regie von Urs Sidler wurde das Theater "De Niemer", bearbeitet von Franz Bühler, gespielt. Personen und ihre Darsteller finden Sie hier im Konzertflyer.

Fotos von den Aufführungen 2013 finden Sie hier.

Im Januar 2012 führten die 13 Theaterspielerinnen und Theaterspieler unter der Regie von Urs Sidler das Volksstück «D Hochzyts-Trychle» von Christian Däpp auf. Das Stück erzählt aus dem Leben von Hansueli Glauser. Eine gehaltvolle Geschichte um herbe Verluste, Sehnsucht, Neuanfänge und eine berührende Versöhnung. Die Personen und ihre Darsteller im diesjährigen Theater sind hier aufgeführt.

Fotos von den Aufführungen finden Sie hier.

Eine echte "Hochzyts-Trychle" bzw. Glocke durfte die Theater-Gruppe anlässlich des Theater-Höcks Ende Mai gleich selbst giessen. In der Glockengiesserei in Bärau entstand ein wunderschönes Erinnerungsstück, das fortan von Theaterspieler zu Theaterspieler "wandert".